Dienstag, 17. Januar 2012

Oh seht, es ist bereits 1847.


Das Geräusch von kratzenden Federn , widerspenstige Tintenkleckse und unleserliche Schreibschrift... So ungefähr sah es bei mir heute aus, als ich mein neues Kalligraphieset ausprobiert habe. Das Schreiben fiel mir etwas schwer, da ich durch die Uni leider auf Kugelschreiber umsteigen musste und ich ziemlich aus der Übung bin. Das Wachssiegel ist wunderschön geworden, was die Tatsache umso trauriger macht, dass diese heutzutage nicht mehr verwendet werden. Zudem  habe ich eine Falttechnik die für das 17. - 18. Jahrhundert typisch war benutz, um den Brief ohne Kuvert zu versiegeln. 

Kommentare:

  1. oh sein ein brief mag ich ja auch mal bekommen. so wunderschön in alten zeiten zu verharren. wenn auch nur gedanklich ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wie wunderschön. Wer würde sich nicht über so eine ausserordentlich zauberhafte Post freuen!?!



    Allerherzlichste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe dich getagget :) also, wenn du gerne mitmachen möchtest :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen