Donnerstag, 28. Februar 2013

Ein Thron für meine Teetasse



Wenn man so ein Teesuchti ist wie ich, dann sitzt man meist mit einer leckeren Tasse Tee und einer süßen Leckerei am Tisch. Doch was ist das größte Problem dabei? Wenn man nicht gerade super ungeschickt ist dann bekommt man schon allein durch Kondenswasser diese unschönen Ringe auf dem Tisch. Nun könnte man sich einfachen Untersetzter aus Kork besorgen aber was gibt es langweiligeres? Deshalb habe ich mich mal wieder auf die Suche nach kreativen Ideen gemacht und dabei diese schönen Zimtstangen-Untersetzter und diese tollen Bilderrahmen-Untersetzter entdeckt.


Zutaten:

7 lange Zimtstangen (bzw. 8 zurechtgeschnitten Äste)
2 lange Wollfäden
1 kleiner Bilderrahmen
12 Kork-Hälften (je nach Größe des Bilderrahmens)


Rezept:

(Für den Zimtstangen- Untersetzter)

Die Größe des Untersetzers ist natürlich frei Wählbar d.h. 7 Zimtstangen sind nur ein Vorschlang. Legt euch die Stangen/Äste erst zurecht und überprüft ob ein Glas oder Teetasse guten halt darauf findet. Danach bindet ihr die Enden mit zwei Wollfäden zusammen.

(Für den Bilderrahmen-Untersetzer)

Zunächst schneidet man die Korken der Länge nach in zwei Hälften. Danach ordnet ihr sie einfach nach Belieben in den Bilderrahmen an und befestigt sie mit einfachen Kleber oder einer Klebepistole.


Das Gleiche funktioniert natürlich auch mit Ästen


Nicht zu vergessen ein Untersetzter für die Teekanne.



To be continued.....
 

Kommentare:

  1. Irgendwie gefällt mir das :)
    Gerade mit dem kork finde ich eine gute Idee

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Idee, wobei mir die Stöckchen am besten gefallen.
    Ein Problem könnte es nur werden, wenn man den Kork noch finden muss in Weinflaschen. Ich habe irgendwie das Gefühl, das es immer weniger richtige Korkverschlüsse gibt!

    AntwortenLöschen
  3. Oh meine süße Zimtschnecke! Wie fabelhaft.. so einfach und so schön. Das könnte man auch Upcycling nennen, oder? Ein alter Bilderrahmen, ein paar Flaschen Wein.. Was mir aufgefallen ist: Wenn du ein Schlückchen heißes Wasser auf die Zimtstange unabsichtlich schüttest, verströmt doch ein zwar zarter, aber himmlischer Duft, oder nicht?
    Da verschüttet man doch gerne :D

    Danke übrigens für deine herzigen Kommentare. Doch ich habe bereits IM Post ausgebessert, dass statt 6 Eier eher 4 genommen werden sollten. Habe nämlich zuerst das Rezept geschrieben, dann den Kuchen gebacken.. weshalb ich dann 4 Eier doch viel besser gefunden habe, woraus aus 6 Eiern 4 wurden. Hast du wahrhscheinlich drübergelesen. Steht nämlich ganz groß 'Haaaaaaaaaaaaaaalt!' xD

    Nun denn, ein hübsches Wochenende meine Süße :-*

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!
    Ich wollte dir nur gaaanz schnell Bescheid geben, dass ich dich getaggt habe!
    Du findest den Beitrag unter: http://mademoisellelavande.blogspot.de/2013/03/mein-erster-blog-award.html
    Liebste Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe dich zum Best Blog Award nominiert :-) Ich hoffe, du freust dich und vielleicht magst du ja auch mitmachen!
    Allerliebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen