Montag, 25. November 2013

Dear Miss Austen

 
Die Zeit der Plätzchen ist angebrochen! Doch wie so oft muss ich bei den vielen saisonbezogenen Köstlichkeiten aus der Reihe tanzen. Die Versuchung, meine liebste Autorin in ein Rezept mit einzubeziehen, war mal wieder viel zu groß als dass ich aus dem 0815-Keksteig einen Stapel 0815-Weihnachtsplätzchen machen könnte. Daher gibt es für meine Gäste keine Weihnachtsleckereien in Tannenbaumform mit Streuseln drauf, sondern ganz vornehme, wenn auch nicht so perfekte Jane-Austen-Plätzchen. (Natürlich könnt ihr für das zuckrige Gebäck euer eigenes Teigrezept verwenden bzw. Marzipan statt Fondant, falls ihr damit besser arbeiten könnt und er euch besser schmeckt. =) )


Zutaten:

300g Mehl
100g Zucker
200g kalte Butter
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei

1 Stück Fondant (oder Marzipan)
1 Stück Kuvertüre
1 Messer
2 Schablonen (Teekanne & Silhouette)

Ofen auf 180° vorheizen.

Rezept:

Siebt zunächst das Mehl in eine Schüssel und gebt Zucker, Butter und das Ei hinzu. Mischt alles gut durch bis ein schöner fester knetbarer Teig entsteht. Dieser wandert dann für eine Stunde in den Kühlschrank. Danach könnt ihr den Teig ausrollen und mittels eurer Schablone zurechtschneiden. Das gefüllte Backblech wandert für ca. 15-20 Minuten in den Ofen. Währenddessen könnt ihr den Fondant ebenfalls mit Hilfe der Schablone bearbeiten und die Schokolade zum Schmelzen bringen. Sind die Plätzchen fertig gebacken und ausgekühlt, könnt ihr eine leckere Schicht Schokolade darüber pinseln. Zum Schluss setzt ihr die Silhouette aus Fondant in die Mitte.

Und wenn ihr mehr Geduld habt als ich, könnt ihr eine leckere Tasse Tee zu euren Jane-Austen-Plätzchen genießen. =)

Bon Appétit!

Kommentare:

  1. Ohh bei dir würde ich ja gerne mal zum Kaffee- oder Teeklatsch vorbeikommen ;) Das sieht nach viel Arbeit aus aber dafür hast du etwas unverwechselbares gemacht ;)

    Das Buch für meinen Mann muss noch geschrieben werden ehe er anfängt zu lesen ;) Habe es schon mit der Biografie von Uli Hoeneß versucht (er, großer FC Bayern München Fan) aber er hat es nicht gelesen :( Ich finde aber auch schlecht neue Bücher zum lesen. Ein Tipp für mich in die Richtung von meinem Post "Best of Five - Bücherreihen"?

    LG
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. LECKER ! :)

    jessicaruettgersphotography.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön!!
    Und wer sagt denn, dass es immer dieses 0815 sein muss? ;)

    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Uiiii meine Liebe, dass man mit Schablonen ebenfalls Kekse ausstechen kann, nee, auf diese Idee bin ich nicht gekommen :O Die Plätzchen sehen wuuuuunderschön aus, am liebsten würd ich sie mir direkt schnappen und vernaschen. Zu einer Tasse heißem Wintertee... Ohh♥
    Die Idee mit der Silhouette find ich ebenfalls wahnsinnig. Frag mich ständig, wie man so kreativ sein kann wie du..

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee ... ich würd mal sagen it´s Tea Time mit lecker Keksen.

    AntwortenLöschen
  6. Die sind so toll. Gefallen mir super gut. So hübsch mit der Silhouette :)

    AntwortenLöschen