Sonntag, 26. Mai 2013

It's all about Jane Austen and the apron!


Es sind jetzt acht Monate vergangen seitdem ich in diesem Eintrag davon gesprochen hatte eine Schürze mit einer Jane-Austen-Silhoutte zu verschönern. Ich glaube dieser Blogpost ist ein ziemlich guter Beweis dafür was für ein außerordentlicher Chaot ich doch bin. Aber um es mit den Worten von Spongebob zu beschreiben: "Die finstere Tat, sie ist nun vollbracht, Sir!". Meine rot gerüschte Schürze trägt nun einen Touch vom 18. Jahrhundert und ich könnte mich über die leichte Handhabung und das Ergebnis nicht mehr freuen. Transferfolie adé! Textilfarbe ist das einzig Wahre.
 
Zutaten:

1 Linoleum-Platte
1 Schablone
1 Flasche Textilfarbe
1 Linoleum-Cutter
1 Schürze (oder ein Kleidungsstück eurer Wahl)

Rezept:

Zuerst druckt und schneidet euch euer Wunschmotiv aus und zeichnet die Konturen auf der Platte nach. Nun entfernt ihr mit dem Cutter das umliegende Linoleum. Lasst euch Zeit dabei, je genauer ihr arbeitet, desto schöner wird das Ergebnis. Ist eure Platte bereit, verteilt die Textilfarbe darauf und bedruckt euer Kleidungsstück.

Ich muss zu meiner Überraschung sagen, dass ich als blutiger Anfänger keine Probleme hatte die Details der Konturen aus der Platte herauszuschneiden. Ich war mir, als es aber dann ans Eingemachte ging, etwas unsicher und habe daher erst einige Stoffreste bedruckt, um zu sehen, ob die Farbe auch gleichmäßig verteilt wird und die Ränder sauber sind. (Vergesst nicht, dass ihr bei Schriftzügen die Schablone spiegelverkehrt ausdrucken müsst!)



Kommentare:

  1. Acht Monate? So lange war das schon her O.O ?
    Unglaublich, wie schnell die Zeit verfliegt. Aber du hast dein Vorhaben dann doch tatsächlich in die Tat umgesetzt und... Oooooh Wow! Das hast du ja wirklich total schön hingekriegt, meine Jane Austen-Liebhaberin!
    Die Schürze an sich finde ich schon extremst herzig und süß, doch der Hauch von Jane und der 17.Jh.-Touch verschönert das Schürzelein ungemein! I reaaaaaaaaaally like (:


    Deine Anna (alias Coco)

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, acht Monate zwischen Idee und Umsetzung, kommt mit irgendwie bekannt vor *hust*
    Schöne Schürze! Das Rot gefällt mir (habe eine weisse und werde regelmässig wahnsinnig beim Tomatensauce-Kochen, die Farbe wär da eindeutig praktischer) und die Rüschen machen sie so herrlich kitschig-romantisch.
    Gibt es einen Grund, warum du mit Linoleum gedruckt hast? Linoldruck war für mich immer was für Papier und die Platten sind doch auch recht teuer, oder? Aber das Ergebnis spricht in jedem Fall für sich und der Stempel ist sicher langlebiger als Mossgummi oder Papierschablonen.
    Und auch wenn das jetzt altklug klingt (sorry), aber wie kommt ihr auf's 17. Jh.? Jane Austen ist Ende 18./Anfang 19.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr hübsch aus dein Schürzchen!
    Ich nehme mir auch ganz oft irgendetwas vor (ganz oft DIY-Ideen die mich faszinieren) und dann dauert es doch eeeeewig, bis ich etwas davon in die Tat umsetzte. Aber ich bin schon auch eine ziemliche Chaotin, das muss ich wohl auch zugeben ;-)

    Hach ja stimmt, da hatte ich in dem Moment gar nicht dran gedacht, dass da ja der Sand durch die Öffnungen rieseln würde...
    Aber vielleicht wäre die Idee mit der Nachricht trotzdem irgendwie ganz nett :-)
    GGf. in einem Meer aus Pusteblumensamen^^
    Da hab ich mir hier schon extra ein par gesammelt, damit ich die Zeit nicht verpasse und dann, wenn die Kettenteile da sind, nix zum befüllen hab...
    Ich hab auch nochmal drüber nachgedacht, was man noch so alles reinfüllen könnte, aber mir is ehrlich gesagt nix mehr eingefallen. Da hast du mit Blütenblättern und Tee bzw. Kräutern schon wirklich die schönsten Sachen in deinen Ketten :-)

    Oh, das mit den Flohmärkten ist schade! Ich finde da im Moment immer viel zu viel^^
    Gerade wenn das Wetter so schön ist, würd ich am liebsten jeden Tag auf einen Flohmarkt gehen ;-)

    Oh, und danke für dein liebes Kompliment <3 <3 <3

    Wünsche dir noch einen wunderschönen Tag!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, stimmt wohl, auf Stoff bieten sich da mehr Anwendungsmöglichkeiten.
    Kannte es eben nur als druckgrafische Technik, so wie Holzschnitt, Kupferstich etc. die druckt man ja auch nicht auf Stoff, sondern auf Papier. Aber da geht es dann ja mehr um irgendwelche künstlerischen Entwürfe als DIY.
    Aber grad wenn man das Motiv öfters gebrauchen will ist die Idee, das mit Linoleum zu machen super. Also danke für die Anregung :-)

    AntwortenLöschen
  5. Echt coole Idee! Übrigens: Das CD-regal im Hintergrund habe ich auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! =) Hehe..das ist geil oder? Ist bei mir schon bis oben hin vollgestopft. Hätte ich genug Geld übrig gehabt hätte ich mir eine Zweite gekauft und daraus eine Tardis gemacht. =D

      Löschen
  6. Coole Idee! Ich selbst bin auch ein echter Doctor-Who-Junkie ,also falls es nochmal ein solches Regal geben sollte müsste man das unbedingt ausprobieren,denn meines ist auch voll bis oben.

    AntwortenLöschen