Freitag, 21. Juni 2013

Pink-Grapefruit-Watermelon-Cocktail


Ich bin ein echtes Problemkind was Säfte und Co. angeht. Was im Winter durch die vielen Tees meist nicht auffällt, macht sich spätestens jetzt bei den extremen Temperaturen bemerkbar. Meist ende ich dann bei einem Glas Mineralwasser mit Zitrone oder Earl-Grey-Tee gemischt mit Ginger Ale, doch bei über 30°C im Schatten musste einfach etwas Fruchtiges her. Zum Glück bin ich mal wieder durch puren Zufall über ein leckeres Rezept gestolpert.


Zutaten:

600g Wassermelonenfruchtfleisch
1 Limette
4 TL Rohrohrzucker
400ml Pink-Grapefruit-Saft
1 Handvoll Minze

Rezept:

Löst das Fruchtfleisch von der Schale und füllt es in einen Gefrierbeutel, um es für einige Stunden ins Tiefkühlfach zu legen. (Entkernen nicht vergessen!) Danach wandert es mit dem Rohrohzucker im Mixer und wird gut durchpüriert. Nun ist der etwas bittere Geschmack der Grapefruit nicht jedermanns Sache. Entweder man nimmt nur eine geringe Menge davon oder tauscht ihn mit einem anderen Fruchtsaft aus. Mischt also Saft und die pürierte Wassermelone nach eurem Geschmack und garniert das Ganze mit einer Scheibe Limette und frischen Minzblättern. (Wer es sprudelig mag, kann auch etwas Mineralwasser hinzufügen)




Kommentare:

  1. sieht absolut lecker aus! muss ausprobiert werden! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja leider der absolute Wassertrinker, Tee kommt hin und wieder mal in die Tasse, Säfte aber nur gaaaanz selten! Mal abgesehen davon, dass ich von velen Früchten allergische Reaktionen bekomme -.-
    Aber lecker schuats allemale wieder aus!

    Hast du über die Eclairs denn einen Post gemacht? Hatte ich dann nämlich voll übersehen o.O

    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja sogar farblich richtig ansprechend. Macht Lust zum Ausprobieren. :D

    Liebe Grüße, Mona
    Traumtänzer

    AntwortenLöschen
  4. Oh Gott, das sieht so lecker und erfrischend aus!
    Küchenzauberin, komm doch mal im Sommer zu mir und bring Wassermelonen-Cocktail mit :D

    AntwortenLöschen
  5. Den muss ich mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen