Donnerstag, 5. April 2012

Nutella-Cherry-Croissant and a St. Clements Drink

Über die Woche habe ich einige Rezepte versucht, die ich hier und da in Zeitschriften aufgeschnappt habe, als Anreiz für etwaige Naschkatzen und alkoholfreie Cocktailtrinker. =)


Zutaten für die Croissants:

1 Rolle Blätterteig
1 Glas Nutella
1 Glas Kirschen

Rezept:

Zuerst schneidet man die Rolle Blätterteig in gleichmäßige Dreieckige Stücke. Danach verteilt man die Nuss-Nougat-Creme und die halbierten Kirschen und rollt es von der Breiten Seite aus nach unten. Den Teig bei 180°C 15 Minuten backen lassen und danach abkühlen lassen. Meine Exemplare sind mir beim ersten Mal leider misslungen weil die Hitze zu groß war und der Teig aufgeplatzt ist. Nichtsdestotrotz hat sie meine Familie nach einem Tagen alle verputzt. =)


Grundzutaten für den St. Clements:

1 Orange
1 Zitrone
1 Flasche Mineralwasser
1 Handvoll Pfefferminzblätter
1 ordentliche Portion Eiswürfel

Rezept:

Also vorweg muss ich nach meinem ersten Versuch erwähnen das eine ganze Zitrone zu viel ist und eine halbe besser gewesen wäre. Zudem kann ich nur abraten das Fruchtfleisch mit rein zu tun, da es zu dem Mineralwasser einfach nicht passt. Bei meinem Versuch hab ich gefrorene Pfefferminzblätter benutzt weil es momentan noch keine frischen aus dem Garten gibt, was ich allerdings bevorzugen würde. Die gefrorenen haben einen zu schwachen Geschmack.

Ich habe eine große Karaffe mit Eis gefüllt die Blätter, den Orangen- und Zitronensaft dazu gegeben und alles mit Mineralwasser aufgefüllt. Man kann noch Zucker dazugeben, falls man es süß mag oder stilles statt sprudelndes Wasser benutzen.

Das Ergebnis hat trotz verbesserungswürdiger Technik super lecker geschmeckt und ist genau das richtige für den Sommer, besonders wenn man einer dieser Menschen ist die sich allgemein schwer tun ein Getränk außer Wasser, Tee und Softdrinks zu finden.

Kommentare:

  1. Oh.. das muss ich beides machen. Über Ostern *sabber* Danke für die tolle Anregung :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Croissants sehen super lecker aus

    AntwortenLöschen
  3. *yummy* das werde ich gleich morgen versuchen :D
    Perfekt für den Oster-Brunch!! Danke dir^^
    Xx

    AntwortenLöschen
  4. Bei dem ersten Bild dachte ich anfangs, das wäre so eine Art süßer Flammkuchen, haha. :D

    AntwortenLöschen
  5. Dein Blog ist toll, freue mich immer wenn ich sehe, dass du wieder was geschrieben hast :)

    AntwortenLöschen
  6. habs gestern nachgemacht, nur ohne Kirschen und es hat echt super lecker geschmeckt :)

    AntwortenLöschen