Donnerstag, 12. September 2013

A Game of Cards


Neu, unbenutzt und schneeweiß. Das sind alles Eigenschaften die Papier für mich nicht haben sollte. Ich liebe es wenn ein Stapel Papier schon ganz vergilbt und abgenutzt ist, ideal für altmodische von Hand geschriebene Briefe oder selbstgemachte Notizbücher. Als ich dann vor einigen Tagen ein völlig unbenutztes Kartendeck fand (zweifelsohne ein Werbegeschenk mit hässlicher Rückseite) wuchs schnell eine Idee heran. (Nicht zuletzt auch durch die kleine Inspiration einer lieben Bloggerin) Warum nicht aus einem neuen Kartenspiel etwas Altes zaubern? Mit etwas Kaffee und meiner Liebe zu anatomischen Zeichnungen à l Leonardo Da Vinci hab ich meinem etwas zu neuem, zu poliertem Kartendeck ganz neuen Charme eingehaucht.


Zutaten:

1 Tasse Kaffee
1 Stapel Spielkarten
4 - 5 Motive (je nach Anzahl der Karten)
1 Kerze (optional)

Rezept:

Legt die Spielkarten sowie Motive zunächst in eine Schüssel mit Kaffee und lasst diese für einige Minuten stehen. Bei den Spielkarten wird es etwas länger dauern bis der Kaffee eine hübsche Verfärbung erzeugt hat, also habt ein wenig Geduld. Danach legt ihr alles zum trocknen auf Zeitungspapier. Nun könnt ihr die Motive auf die Rückseite eure Spielkarten kleben. Schneidet das überstehende Papier ab und sengt vorsichtig (!) mit einer Kerze oder einem Teelicht die Ränder an. Am besten ihr macht das draußen, damit ihr euer Zimmer nicht einräuchert. Zum Schluss könnt ihr die Karten nochmal mit einem leicht feuchten Tuch säubern damit ihr den Ruß beim spielen nicht ständig an die Finger bekommt. Fertig ist euer ganz persönliches Kartenspiel! =)



Kommentare:

  1. Hübsches Mädchen kreiert hübsche Sachen - ich bin nichts anderes von dir gewohnt. *g* Ich find' die Idee umwerfend gut (in Kaffee eintunken und dann diesen Look erhalten, den ich auch gern auf einige meiner Basteleien in Vergangenheit gehabt hätte - jetzt weiß ich's ja wie's geht :) ), deine Anleitungsbilder wie immer hübsch und logisch aufeinanderfolgend .. und deine Hände gefallen mir sehr.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Idee. :) Ich liebe ja Spielkarten (ich spiele zwar selten Karten, aber Spielkarten sind toll ^^). Ich glaube, das muss ich unbedingt ausprobieren. Bestimmt auch eine hübsche Idee für Geschenkanhänger oder ähnliches.

    LG
    ACunicorn

    AntwortenLöschen
  3. Wieder so was Schönes zum Nachbasteln. Habe meinem Freund erst vor Kurzem ein neues Kartenset gekauft..... Kann er gleich wieder rausrücken^^

    AntwortenLöschen
  4. Halloween liebe ich auch. <3 Nur der graue, trübe Herbst dazu müsste für mich nicht sein.

    Ich studiere Game Art&3D Animation und wir lernen verschiedene Arten von Spielen herzustellen, momentan z.B. arbeiten wir an einem 2D-Game, also etwas in Richtung "Deponia" oder ähnliches.
    Das erste Game war ein 3D-Game, ein Remake von "Space Invaders".

    AntwortenLöschen
  5. Das ist perfekt un dazu auch noch ein Binokel-Kartendeck. Bin ins Schwabenländle gezogen und hab das Spiel vor einem Jahr das erste mal gegen meinen Freund und seinen Vater als Urschwabe gespielt - und gewonnen :D
    Werde dieses Kartenset definitiv für meine liebe Familie aufhübschen.

    Liebe Grüße,
    Saskia von wirsindherzhaft und I study ...wtf?!

    AntwortenLöschen
  6. Coole Idee und Umsetzung :) Das einzige Problem könnte sein, dass man irgendwann die verschiedenen Rückseiten der Karten kennt und dann vielleicht weiß, was der andere auf der Hand hat ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen