Sonntag, 22. Dezember 2013

Vanille-Extrakt


Egal ob Plätzchen oder Kuchen, wenn es darum geht ihnen eine vanillige Note zu verpassen, greift man erst mal zu Vanillezucker. Aber wenn man so durch amerikanische oder englische Koch- oder Backbücher blättert, liest man meist von flüssigem Vanille-Extrakt. Dieser ist aber nicht nur teuer sondern auch schwer zu bekommen. Dabei ist es so einfach sich den Extrakt selber zu machen. Und macht euch keine Sorge, bei der geringen Menge die man bei einem Kuchen benutzt, verdampft der Alkohol beim backen. =) 


 Zutaten:

100 ml Wodka
1 Vanilleschote
1 Glasflasche

Rezept:

Schneidet die Vanilleschote mit einem Messer der länge nach auf und legt sie anschließend in die Flasche. Danach schüttet ihr den Wodka hinzu und verschließt die Flasche. Nach 3 - 4 Wochen könnt ihr den Extrakt zum backen oder kochen verwenden. 


Kommentare:

  1. Das werd ich bestimmt mal versuchen :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine echt coole idee :)
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  3. So einfach? Oh woooooooowwww! Werd ich heute abend schon nachmachen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde es auch mal ausprobieren, wenn wir mal Wodka im Haus haben. Hast du auch Rezepte in denen du gerne Vanilleextrakt verwendest? welche wären das denn?
    LG Morgaine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein spezielles Rezept hab ich so noch nicht. Ich nehme es einfach gern als Ersatz für Vanillezucker. Man muss nur aufpassen. Der Extrakt ist, wenn er lange genug ziehen konnte, unglaublich stark im Geschmack. Man braucht gar nicht viel davon. =) Ich verwende ihn meist für Cupcakes, Plätzchen und Kuchen.

      Löschen